Erstellen von Font-Untergruppen

Anstelle eines kompletten Fonts möchten Sie u.U. nur eine Font-Untergruppe einbetten, d. h. die Zeichen des Fonts, die tatsächlich im Text enthalten sind. Durch das Erstellen einer Font-Untergruppe können Sie eine Datei möglichst klein halten, was sich insbesondere empfiehlt, wenn Sie keinen weiteren Text (und somit auch keine weiteren Schriftzeichen) in der Datei hinzufügen möchten. Beim Kombinieren von zwei oder mehr PDF-Dokumenten, die die gleiche Font-Untergruppe haben, ist allerdings zu beachten, dass doppelte Zeicheninformationen nicht aus den zusammengeführten Sätzen gelöscht werden. Dadurch nimmt die Dateigröße erheblich zu.

Wenn es jedoch nicht von Belang ist, dass der Leser die Datei in den ursprünglichen Schriften sieht, sollten Sie überhaupt keine Fonts einbetten, sondern Fonts bei Bedarf durch Acrobat ersetzen lassen. Dadurch wird die kleinstmögliche Dateigröße erzeugt. Aufgrund der geringeren Dateigröße lässt sich die Datei natürlich auch besser übertragen.