Neuzuordnung über Sättigung

Dabei wird die Farbsättigung (Intensität) bei der Umwandlung in den Farbraum des Zielgeräts reproduziert. Bei diesem Verfahren wird die relative Farbsättigung von Farbfächer zu Farbfächer beibehalten. Diese Farbumrechnungsmethode ist in erster Linie für Grafiken im Geschäftsbereich gedacht, bei denen das genaue Verhältnis zwischen den Farben (wie z.B. bei einer Fotografie) nicht so wichtig ist wie leuchtende, satte Farben.



Figure 1. Bei der Neuzuordnung über Sättigung werden alle Farben auf die hellstmögliche Sättigung (B) skaliert. Die Sättigung (auch Chrominanz genannt) bleibt gleich, wobei einige Farben jedoch heller oder dunkler wirken.