So ändern Sie die Farbe von Text oder Vektorgrafiken


  1. Klicken Sie mit dem Werkzeug Objekte auswählen oder Ähnliche Objekte auswählen auf den Text oder die Vektorgrafiken, dessen bzw. deren Farbe Sie ändern möchten.

    Sie können das Werkzeug Ähnliche Objekte auswählen auch zum Markieren sämtlicher Texte oder Vektorgrafiken auf der Seite verwenden, die die gleiche Farbe haben.

  2. Wählen Sie den Befehl Fenster > Enfocus Inspector anzeigen oder klicken Sie auf die Schaltfläche Inspector anzeigen , um den Enfocus Inspector einzublenden.
  3. Klicken Sie auf die Kategorie Füllung und Kontur und vergewissern Sie sich, dass Füllung und/oder Kontur aktiviert sind.

    Daraufhin wird Enfocus Inspector mit den aktuellen Farbeinstellungen für die ausgewählten Objekte eingeblendet.

  4. Zum Ändern der Farbe des ausgewählten Textes bzw. der ausgewählten Vektorgrafiken klicken Sie auf die Kategorie Füllfarbe oder Konturfarbe und gehen Sie wahlweise wie folgt vor:
    • Zum Ändern der Farbe innerhalb des gleichen Farbraums (z. B. CMYK) schieben Sie den Regler der betreffenden Farbe nach links oder rechts, oder geben Sie einen Prozentwert im Textfeld ein.
  5. Zum Ändern der Farbe in einen anderen Farbraum (Graustufen, RGB, CMYK, Schmuckfarbe) klicken Sie auf die betreffende Option im Flyout-Menü, und schieben Sie die Regler bei Bedarf nach links oder rechts, oder geben Sie den Prozentwert im Textfeld ein.
    Note: Das Konvertieren einer Farbe im Enfocus Inspector erfolgt über die in den Voreinstellungen definierten Farbprofile. Das Konvertieren einer Farbe basierend auf bestimmten Farbprofilen kann im Fenster für die Farbkonvertierung ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie im PitStop Pro-Referenzhandbuch.

    • Zum Ändern der Farbe in eine Schmuckfarbe klicken Sie im Flyout-Menü auf Schmuckfarbe. Wählen Sie in der Farbauswahl eine Farbbibliothek und eine Schmuckfarbe aus und klicken Sie dann auf OK.
    • Zum Ändern einer Farbe aus den Benutzer-Farbfeldern klicken Sie im Flyout-Menü auf Farbauswahl. Wählen Sie eine Farbe aus den Benutzer-Farbfeldern aus und klicken Sie auf OK.

    Bei Bedarf können Sie jetzt die Attribute für Füllung und/oder Kontur der ausgewählten Objekte angeben.

  6. Klicken Sie auf die Kategorie Füllung/Kontur.
  7. Geben Sie in der Unterkategorie Kontur die Konturattribute an:
    • Geben Sie die Strichstärke an.
    • Wählen Sie einen Stil für Linienende und einen Stil für Linienecke.

    Stil des Linienendes

    Stil der Linienecken

    Symbol

    Bedeutung

    Symbol

    Bedeutung



    Abgeflacht



    Gehrung



    Rund



    Rund



    Hervorstehend



    Abgeschrägt


    • Wenn Sie einen Stil für Ecken mit Gehrung ausgewählt haben, stellen Sie die Maximale Gehrung ein.
    • Wählen Sie im Dropdown-Menü Randeinstellung die Option Ein, um diese zu aktivieren. Wählen Sie die Option Standard, um die automatische Randeinstellung einzustellen. Wählen Sie die Option Aus, um die Randeinstellung zu deaktivieren.
      Note:

      Mit der Randeinstellung können alle vertikalen und horizontalen Linien auf eine ganze Zahl für die Stärke in Pixel gerundet werden, um deren Erscheinungsbild dieselbe Gewichtung zu verleihen.

      Wenn mehrere Ränder mit derselben Linienstärke bei niedriger Auflösung ausgegeben werden, wird deren Rasterung für die Geräte-Pixel eventuell als Linien unterschiedlicher Stärke ausgegeben (bei einer Differenz von maximal einem Pixel). Dieser Effekt hängt davon ab, wie genau die Position in echten Zahlen dieser Ränder mit dem Pixel-Gitter des Geräts übereinstimmt. Für ein besseres visuelles Ergebnis kann die automatische Randeinstellung aktiviert werden. Diese wirkt den Rastereffekten entgegen, indem die Linienstärke und Koordinaten leicht geändert werden und so Linien mit gleichmäßiger Stärke in Geräte-Pixel erzeugt werden.
    • Wenn die Linie gestrichelt sein soll, klicken Sie auf die Schaltfläche Gestrichelte Linie und geben Sie die Länge der Striche in den Feldern Ein und die Lücken dazwischen in den Feldern Aus an. Bei Bedarf verschieben Sie die Striche durch Angabe einer Phase.


     



     

    A

     

    B

  8. Wenn Sie ein Polygon oder eine Schleife zum Füllen ausgewählt haben, aktivieren Sie Füllung oder EOfill.